Sexualberatung/ Sexualtherapie

Sexuelle Themen und Bilder sind heutzutage allgegenwärtig. Eine neue sexuelle Vielfalt offenbart sich uns. Individuelle Wünsche und Erwartungen verändern sich zunehmend. Sie bedeuten jedoch nicht immer eine neue Qualität, sondern führen auch zu Unsicherheit und Irritationen.

Trotz der vielen Einflüsse und der scheinbaren Aufgeschlossenheit, fällt uns das offene Gespräch über die eigene Sexualität immer noch schwer. Das Formulieren der eigenen Wünsche und Vorstellungen gelingt nicht immer – meist auch nicht deutlich genug. Worauf wir oft in Unsicherheit zurückgreifen, sind all jene Bilder, die uns durch die Werbung, Liebesfilme und Pornografie suggeriert werden. Doch der Versuch diese „nachzuahmen“ führt bei vielen Paaren zu noch mehr Leistungsdruck, Unsicherheit und Unzufriedenheit.

Dabei liegt der Lösungsweg darin, eine eigene und eine partnerschaftliche sexuelle Identität zu entwicklen.

Worin liegen sexuelle Probleme begründet? Liegen die Ursachen in körperlichen Bereichen oder spielt eher die Psyche eine Rolle? Liegt die Störung vielleicht in der partnerschaftlichen Interaktion? – haben Sie sich genau das schon mal gefragt? Die Antwort ist oftmals ganz einfach aber die Suche nach ihr, kann sich als komplex erweisen und daher ist es ratsam, sich bei der Suche professionell begleiten zu lassen. Weshalb das?

Professionelle Berater/ Therapeuten sind fundiert ausgebildet. Sie schöpfen ihr theoretisches Wissen aus verschiedenen Fachgebieten und ihr Können aus der Praxiserfahrung. Im Bereich der Sexualberatung/ Sexualtherapie sind zum Bespiel Wissensbereiche aus der Anatomie, Psychologie, Sexualität, Medizin, körperlichen Vorgängen, psychosexuellen Entwicklung und viele andere notwendig. Professionelle Berater durchlaufen selbst einige Stufen von Selbstreflexion und – erkenntnis, Therapie und Supervision.

Beratung/ Therapie bedeutet nicht nur bestimmte Fragen zu stellen, sondern auch ein Bild/ ein Konzept des Erkennens, des Verstehens und der Veränderung zu schaffen. Dazu gehört, richtige Rückschlüsse zu ziehen um entsprechend weiter vorgehen zu können. Nur so kann die Auflösung von Problemen initiiert werden.

Sexualberatung/ Sexualtherapie lebt von Gesprächen, therapeutischen Übungen und oft von sexuellen Übungen, die für die Schaffung einer neuen Erfahrung unabdingbar sind. Wobei alle sexuellen Übungen nicht im Beratungssetting stattfinden, sondern eine Hausaufgabe sind.

Ich berate und begleite Sie unter anderem bei:

  • der Klärung Ihrer sexuellen Erwartungen und Bedürfnisse – auch in Ihrer Partnerschaft
  • der Findung einer gemeinsamen Sprache
  • psychisch oder physisch bedingten Einschränkungen der sexuellen Erlebnisfähigkeit
  • wenn Sie unter persönlichen Hemmungen und Unsicherheiten leiden
  • wenn Sie belastende Erfahrungen im Zusammenhang einer Beziehung und mit Sexualität erfahren haben
  • wenn Ihr Lustempfinden eingeschränkt ist
  • wenn Sie von Vaginismus und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr selbst oder als Partner betroffen sind
  • wenn Orgasmusstörungen ein Thema in Ihrer Partnerschaft oder für Sie persönlich sind
  • bei Ejakulations- und Potenzproblemen…
  • Sie das Bedürfnis und Gefühl haben, Ihre Sexualität auch ausserhalb der Beziehung auszuleben
  • bei Fragen und Reflexion von Outing

Panel 1

Kontakt

Katarzyna Beuth

Büro in 58093 Hagen

Tel.: 02331 / 953696

Tel.: 0176 / 50603656

info-mediation@t-online.de

Kontaktformular