Raum

Erspüre und erfühle intuitiv den Raum, der zu Dir gehört. Schaue Dir an, wen bist Du bereit in diesen eigenen Raum reinzulassen und auch wie weit. Vielleicht musst Du erstmal googeln oder Freunde fragen, was meinen sie zum Thema eigener Raum. Ich werde es Dir nicht sagen, denn ich möchte Dich dazu einladen, Dich selbst damit zu befassen. Aber am Ende dieses Textes steht ein Vorschlag für eine Übung, um es für sich bildlich zu konkretisieren…

Und was bedeutet:

  • den Raum erkennen
  • den Raum entfalten
  • den Raum beschützen

Zeitgleich schaue Dir an, wie dieser Raum weit und freiheitsbegünstigend sein kann, ohne dass sich andere Menschen von Dir entfernt oder ausgesperrt fühlen.

Wie Du Deinen Raum entdecken und definieren kannst? Hier die Übung dazu:

Nimm Dir Blatt Papier. Du kannst Dich zum Beispiel als Metapher als einen Baum, ein Haus, ein Berg… malen, und dann Deinen Raum bildlich ausgestalten. Und wenn Du malst, dann fühle auch rein. Schaue, wo bist Du durchlässig und wo sind Deine Grenzen? Gibt es eine Aura? Gibt es eine Vorraum? Was bedeutet Raum? Das Bild kann über einen längeren Zeitraum entstehen aber Du wirst merken, wie er wächst und Dir immer mehr Klarheit offenbart… und wenn Du was interessantes erfahren hast, dann berichte uns davon – ich freue mich auf Dich…

…und Du kannst natürlich auch in meiner offenen Meditationsgruppe zu diesem Thema meditieren (siehe unter aktuelle Kurse).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s