Der Schutzring

Wie oft gehst Du in Situationen rein, wo Du von vorne weisst, dass Du Dich schützen solltest. Dass es Dir da vielleicht an den s.g. Kragen gehen wird und Du womöglich emotional wirst. Es mögen schwierige Gespräche mit Familie oder Vorgesetzten, oder Verhandlungen sein aber auch selbstreflektierende Gespräche, wie Supervisionen oder Teamsitzungen. Wie kannst Du Dich in diesen Situationen nicht nur argumentativ sondern vor allem emotional/ mental schützen. Wie kannst Du Dich auf die Art schützen, dass Menschen Deine Energie nicht klauen oder diese/ sprich Dich, durch den Fleischwolf drehen?

Stelle Dir vor, Du bist von einem Schutzring umgeben. Dieser Ring besteh aus Licht – silber-weisses oder goldenes Licht sind dafür passend. Dieser Ring fängt bei Deinen Füssen an und ist wie ein Tunnel, den Du je nach Bedarf mal höher ziehen kannst, mal runter lassen kannst. Dieser Tunnel aus Licht schütz Dich und je höher, Du ihn aufbaust, desto mehr Schutz hast Du, desto weniger Zugriff haben andere auf Dich.

Wie baust Du ihn auf? Na, indem Du ihn immer wieder visualisierst. Ob es bei einer Meditation oder einer Traumreise ist – das spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Du ihn griffbereit hast, wenn Du ihn brauchst. Dafür kannst Du ihn irgendwo in Deinem Körper verankern. Wie man positive Emotionen im Körper ankert, sodass diese quasi auf Knopfdruck abgerufen werden können, das erzähle ich Dir im nächsten Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s